Fahrtroute Hamburg – Halifax/Kanada und USA (Ostküste) (ACL)

Folgende Schiffe transportieren nach oder aus Hamburg radioaktive Stoffe:

Atlantic Conveyor’, Reederei Atlantic Container Line (ACL), IMO-Nr.: 8215534, MMSI: 266018000, Rufzeichen: SCKM, Flagge: Schweden, Baujahr 1985, Länge: 291,9 Meter

Northern Delegation’, (Möglicherweise!) IMO-Nr.: 9346005, MMSI: 636091524, Rufzeichen: A8PA7, Flagge: Liberia, Baujahr: 2008, Länge: 231 Meter, das auch unter dem Namen ‘CCNI Valparaiso’ bekannt ist

Atlantic Star’, Reederei Atlantic Container Line (ACL), (IMO-Nr.: 9670573, MMSI: 235112573, Rufzeichen: 2ITA4, Flagge: United Kingdom (GB), Baujahr: 2015, Länge: 296 Meter) Nach Darstellung der Reederei ACL vom 30.10.15 wurde die ‘Atlantic Star’ am 30.10.15 nach Fertigstellung in der chinesischen staatseigenen Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in Shanghai/China der Reederei ACL übergeben. – Das RoRo/Containerschiff ‘Atlantic Star’ sollte China am 31.10.15 verlassen. – Schiffstaufe soll in Liverpool/GB sein. – Die ‘Atlantic Star’ soll nach den Angaben der Reederei ACL noch im Dezember 2015 im “Transatlantic Service” eingesetzt werden. – Die Atlantic Star der Reederei ACL legte aus Shanghai/China kommend, augenscheinlich ohne Ladung, am 09.12.15 das erste mal im Hamburger Hafen am Unikai Liegeplatz 3/4 an.

2015.12.10_Atlantic Star_Hamburg_Unikai_1

2015.12.10_Atlantic Star_Hamburg_Unikai_2

Das Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Star’ der Reederei ACL machte am 22.08.16 aus Antwerpen/Belgien kommend im Hafen von Hamburg, im Hansahafen am Unikai Liegeplatz 7/8, fest. – Das Schiff legte dann am 23.08.16 im Hamburger Hafen an den nördlichen Kaianlagen des Kuhwerder Hafen der Werft Blohm und Voss an. – Seit dem 23.08.16, mit einer kurzen Unterbrechung (20.10. bis 22.10.16), bis zum 19.11.16 befand sich die ‘Atlantic Star’ im Hamburger Hafen an den nördlichen Kaianlagen des Kuhwerder Hafen der Werft Blohm & Voss angelegt. – Von Seiten der Werft Blohm & Voss wird zu dem Aufenthalt des erst Ende Oktober 2015 in Dienst gestellten Ro/Ro-Containerschiffes ‘Atlantic Star’ berichtet: “Auftragsumfang: Garantiearbeiten”. – Nach Aussage des Unikai sollte die ‘Atlantic Star’ am 23.11.16, nach rund dreimonatigem Aufenthalt im Hamburger Hafen, vom Unikai aus wieder in See stechen. – Das Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Star’ legte bereits am 19.11.16 gegen 11:20 Uhr (MEZ) im Hamburger Hafen von den nördlichen Kaianlagen des Kuhwerder Hafen der Werft Blohm & Voss mit dem Fahrtziel Göteborg/Schweden ab. Die ‚Atlantic Star‘ hat dabei im Hafen von Hamburg den Unikai nicht wieder angelaufen.

‘Atlantic Sail’ (IMO-Nr.: 9670585, MMSI: 235114667, Rufzeichen: 2JCC5, Flagge: United Kingdom (GB), Baujahr: 2016, Länge: 296 Meter) Nach Aussage der Reederei ACL vom 04.04.16 wurde die ‘Atlantic Sail’ am 31.03.16 nach Fertigstellung in der chinesischen staatseigenen Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in Shanghai/China der Reederei ACL übergeben. – Am 05.04.16 verließ das RoRo/Containerschiff ‘Atlantic Sail’ demzufolge die Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in China, die ‘Atlantic Sail’ soll nach Angaben der Reederei ACL Anfang Mai 2016 im “Transatlantic Service” eingesetzt werden.

Atlantic-Sail derACL am Unikai in HH am 21.6.16

Atlantic-Sail derACL am Unikai in HH am 21.6.16

 

‘Atlantic Sea’

Das dritte neugebaute Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Sea’ wurde am 30.06.16 nach Fertigstellung in der chinesischen staatseigenen Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in Shanghai/China der Reederei ACL als Ersatz für das 1984 gebaute Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Concert’ übergeben – Am 04.07.16 verließ das RoRo/Containerschiff ‘Atlantic Sea’ demzufolge die Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in China, die ‘Atlantic Sea’ soll nach Angaben der Reederei ACL Anfang August 2016 im “Transatlantic Service” eingesetzt werden. – Über das Kap der Guten Hoffnung (Republik Südafrika) führte die Fahrt der ‘Atlantic Sea’ nach Hamburg – Die ‚Atlantic Sea‘ legte aus Shanghai/China kommend am 11.08.16 um 01:12 Uhr (MESZ) im Hafen von Hamburg, im Hansahafen am Unikai Liegeplatz 7/8, an – Die ‚Atlantic Sea‘ legte am 13.08.16 um 16:14 Uhr (MESZ) im Hafen von Hamburg, im Hansahafen am Unikai Liegeplatz 7/8, mit dem Fahrtziel Göteborg/Schweden ab – Von der Reederei ACL wurde am 15.08.16 berichtet, daß die ‘Atlantic Sea’ dabei erstmals eine Kombination von Ro/Ro-Fracht sowie Container an Bord genommen hat:  „August 11…’Atlantic Sea” arrived at Hamburg, as her first port of call, simultaneously loading a combination of RORO & Containers! The ‚Sea‘ set sail on August 13th to her next scheduled port of call.“

Atlantic Sea der Rederei ACL am 12.8.16 das erste mal in Hamburg am Unikai

Atlantic Sea der Rederei ACL am 12.8.16 das erste mal in Hamburg am Unikai

Das Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Sea’ (IMO-Nr.: 9670597, MMSI: 235116052, Rufzeichen: 2JHW9, Flagge: United Kingdom [GB], Baujahr 2016, Länge: 296 Meter) der Reederei ACL machte am 09.07.17 bei der Hamburger Werft Blohm & Voss an den nördlichen Kaianlagen des Werfthafen fest. – Die ‚Atlantic Sea‘ legte am 10.11.17 im Hamburger Hafen von den nördlichen Kaianlagen des Werfthafen der Werft Blohm & Voss ab. – Das Schiff machte anschließend am 10.11.17 im Hafen von Hamburg, im Hansahafen am Unikai Liegeplatz 5/6, fest. – Die ‚Atlantic Sea‘ legte am 11.11.17 im Hafen von Hamburg, im Hansahafen vom Unikai Liegeplatz 5/6 mit dem Fahrtziel Göteborg/Schweden ab.

 

‘Atlantic Sky’

Das vierte neugebaute Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Sky’ (IMO-Nr.: 9670602, MMSI: 235117615, Rufzeichen: 2JOM5, Flagge: United Kingdom [GB], Baujahr 2017, Länge: 296 Meter) wurde am 22.03.17 nach Fertigstellung in der chinesischen staatseigenen Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in Shanghai/China der Reederei ACL übergeben – Am 26.03.17 verließ das RoRo/Containerschiff ‘Atlantic Sky’ die Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in China mit dem Fahrtziel Hamburg. –  Über Singapur/Republik Singapur fahrend befand sich die ‘Atlantic Sky’ am 04.04.17 aus der Straße von Malakka kommend in der Andaman Sea mit Kurs auf den Indischen Ozean. – Der weitere Fahrtverlauf der ‘Atlantic Sky’ führte über das Kap der Guten Hoffnung (Republik Südafrika) (17.04.17) und anschließend weiter im Südatlantik westlich von Kapstadt/Republik Südafrika (17.04.17) mit dem Fahrtziel Hamburg. – Am 18.04.17 befand sich die ‘Atlantic Sky’ im Südatlantik, südwestlich von Lüderitz/Namibia, seitdem ist der Kontakt zu dem Schiff abgerissen. – Nach Angaben der Reederei (Stand: 23.04.17) soll die ‘Atlantic Sky’ aus Shanghai/China kommend am 05.05.17  im Hafen von Hamburg eintreffen. Nach Angaben auf marinetraffic (Stand: 23.04.17) wird die ‘Atlanic Sky’ bereits am 03.05.17 im Hamburger Hafen erwartet. Nach Ausführungen des UNIKAI (Stand: 23.04.17) soll das Schiff schon am 02.05.17 im Hafen von Hamburg vom Unikai wieder auslaufen.

„Atlantic Sky“ bei Indienststellung am 03.05.2017 in Hamburg

 

‚Hammonia Antofagasta‘

Das Containerschiff ‚Hammonia Antofagasta‘ (IMO-Nr.: 9399753, MMSI: 636091507, Rufzeichen: A8OU5, Flagge: Liberia, Baujahr 2007, Länge: 225 Meter) der Reederei Hammonia Reederei GmbH & Co. KG (Elbchaussee 370, 22609 Hamburg) wurde von der Atlantic Container Line (ACL) offensichtlich für den Liniendienst USA – Kanada – Europa- Kanada – USA gechartert. – Die ‚Hammonia Antofagasta‘ ist in den Fahrplänen der ACL „NORTH ATLANTIC SAILING SCHEDULE“ vom 14.03.17 erstmalig aufgelistet worden. – Die ‚Hammonia Antofagasta‘ wurde unter dem vorherigen Namen ‚CMA CGM Pointe Marin‘ in den Fahrplänen der ACL „NORTH ATLANTIC SAILING SCHEDULE“ vom 13.03.17 erstmalig aufgeführt.

 

Laut Aussage der Reederei ACL werden die weiteren vier neuen RoRo/Containerschiffe ‘Atlantic Sail’, ‘Atlantic Sea’, ‘Atlantic Sky’ und ‘Atlantic Sun’ in der ersten Hälfte 2016 in Dienst gestellt.

Ist / wird auser dienst gestellt:

Atlantic Cartier’, Reederei Atlantic Container Line (ACL), IMO-Nr.: 8215481, MMSI: 266017000, Rufzeichen: SCKB, Flagge: Schweden, Baujahr 1985, Länge: 292,0 Meter

2014.05_SAND_HH_Atlantic CartierDie „Atlantic Cartier“ brannte am 1.5.2013 im Hamburger Hafen…

Das Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Cartier’ legte aus Antwerpen/Belgien kommend zuletzt am 14.07.17 gegen 18:38 (MESZ) im Hamburger Hafen am Unikai, Liegeplatz 5/6 an. – Die ‘Atlantic Cartier legte am 16.07.17 gegen 12:12 (MESZ) im Hamburger Hafen vom Unikai, Liegeplatz 5/6 ab. – Das Schiff ging am 16.07.17 gegen 19:30 (MESZ) auf der Reede Aussenelbe, südöstlich der Insel Helgoland, vor Anker. – Ist das letzte Reiseziel der ‘Atlantic Cartier’ der Strand bei Alang/Indien zum Abwracken? – Wie bereits zuvor für die drei Ro/Ro-Containerschiffe ‘Atlantic Companion’, ‘Atlantic Compass’ und ‘Atlantic Concert’ der Reederei ACL …
Besonderheit: Bei der Einfahrt der ‘Atlantic Cartier’ in den Hamburger Hafen war das blaue Logo der Reederei ACL an der rechten Seite des achtern befindlichen Decksaufbau (mit der Brücke) bereits mit weißer Farbe übermalt wurden. – Ein nicht zu übersehendes Zeichen, daß sich die Reederei bereits von dem Schiff getrennt hat … Nach letzten Informationen gehen wir davon aus, das es in Alang/Indien abgewrackt wird.

Atlantic Concert, Reederei Atlantic Container Line (ACL), IMO-Nr.: 8214164, MMSI: 265137000, Rufzeichen: SKOZ, Flagge: Schweden, Baujahr 1984, Länge: 291,9 Meter
– Die ‘Atlantic Concert’ ist in Hamburg außer Dienst gestellt worden. –
Die ‚Atlantic Concert‘ legte aus Antwerpen/Belgien kommend am 06.08.16 um 23:35 Uhr (MESZ) im Hafen von Hamburg, im Hansahafen am Unikai Liegeplatz 5/6, an. – An der rechten Seite des achtern befindlichen Decksaufbau (mit der Kommandobrücke) der ‚Atlantic Concert‘ war das blaue Logo der Reederei ACL bereits mit weißer Farbe übermalt worden – Die ‚Atlantic Concert‘ legte am 07.08.16 um 19:59 Uhr (MESZ) im Hafen von Hamburg, im Hansahafen am Unikai Liegeplatz 5/6, mit dem letzten Reiseziel Alang/Indien ab. – Die ‚Atlantic Concert‘ befand sich am 14.08.16 um 09:06 Uhr (UTC) im Atlantik, ca. 104 Seemeilen nordwestlich von Dakhla/Westsahara mit offensichtlichen Kurs in Richtung des Kap der Guten Hoffung (Republik Südafrika) – Um das Kap der Guten Hoffung (Republik Südafrika) fahrend wurde die ‚Atlantic Concert‘ anschließend am 17.09.16 in Alang/Indien zum Abwracken auf den dortigen Strand gefahren. Wie bereits zuvor die beiden Ro/Ro-Containerschiffe ‘Atlantic Companion’ und ‘Atlantic Compass’ der Reederei ACL.
Auf YouTube gibt ein recht interessantes, allerdings wenig spektakuläres, Video (im Zeitraffer aufgenommen) mit dem Titel “Atlantic Concert beaching in Alang, India”, das die ‘Atlantic Concert’ am 17.09.16 beim Auffahren auf den Strand von Alang/Indien zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=xBXt6XsJUco
Auf Alang Info befindet sich zur Zeit u.a. ein Foto von der bereits auf dem Strand von Alang/Indien liegenden ‘Atlantic Concert’: http://alanginfo.com/shipDetail.aspx

Atlantic Compass’, Reederei Atlantic Container Line (ACL), IMO-Nr.: 8214176, MMSI: 265101000, Rufzeichen: SKUN, Flagge: Schweden, Baujahr 1984, Länge: 291,9 Meter
Für das Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Compass’ (IMO-Nr.: 8214176, MMSI: 265101000, Rufzeichen: SKUN, Flagge: Schweden, Baujahr: 1984, Länge: 292 Meter) ist der Einsatz bei der Reederei Atlantic Container Line (ACL) beendet, die ‘Atlantic Compass’ wurde durch das neugebaute Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Sail’ ersetzt. – Die ‘Atlantic Compass’ wurde nach der letzten Transatlantik-Reis (zuletzt war das Schiff am 05.05.16 – 06.05.16 im Hamburger Hafen im Hansahafen am Unikai Liegeplatz 7/8) am 11.05.16 von der Reederei ACL in Antwerpen/Belgien außer Dienst gestellt. – Antwerpen/Belgien verließ die ‘Atlantic Compass’ am 11.05.16, die letzte Fahrt der ‘Atlantic Compass’ erfolgt um das Kap der Guten Hoffnung/Südafrika zum Abwracken in Alang/Indien. – In Alang/Indien wird die ‘Atlantic Compass’ voraussichtlich am 18.06.16 erwartet.
Auf YouTube gibt ein recht interessantes, allerdings wenig spektakuläres, Video mit dem Titel “M/V Atlantic Compass beaching at Alang shipbreaking yard, India”, das die ‘Atlantic Compass’ beim Auffahren auf den Strand von Alang/Indien zeigt: https://www.youtube.com/watch?v=bx77ntAhfSE

Atlantic Companion’, Reederei Atlantic Container Line (ACL), IMO-Nr.: 8214152, MMSI: 265142000, Rufzeichen: SKPE, Flagge: Schweden, Baujahr 1984, Länge: 291,9 Meter  (Stand der Dinge: Die ‚Atlantic Companion‘ befand sich am 10.07.15 um 17:13 Uhr (UTC) aus Halifax/Kanada kommend und über Liverpool/Groß Britannien fahrend, im Ärmelkanal (English Channel), südöstlich von Portsmouth/GB (Grafschaft Hampshire) mit dem Fahrtziel Antwerpen/Belgien. – Im Hafen von Antwerpen/Belgien wird das Schiff am 11.07.15 gegen 05:00 Uhr (UTC) erwartet. – Nach den derzeitigen Fahrplänen (Stand: 10.07.15) der Reederei ACL soll die ‚Atlantic Companion‘ anschließend am 14.07.15 wieder in Liverpool/Groß Britannien eintreffen. – Von dort aus geht es weiter nach Halifax/Kanada (Ankunft: 20.07.15), in Norfolk/USA (Ankunft: 25.07.15) endet dann voraussichtlich der Einsatz der ‚Atlantic Companion‘ bei der Reederei ACL.
Ursprünglich sollte die ‚Atlantic Companion‘ aus Liverpool/Groß Britannien direkt nach Hamburg fahren und dort am 09.07.15 anlegen und anschließend nach Antwerpen/Belgien weiterfahren. – Der Fahrplan für die ‚Atlantic Companion‘ wurde von der Reederei ACL zwischenzeitlich dahin gehend geändert, daß die ‚Atlantic Companion‘ den Hafen von Hamburg nicht anlaufen wird.)
Die ‘Atlantic Companion’ ist nach der letzten Transatlantik-Reise am 25.07.15 von der Reederei ACL in Norfolk/USA außer Dienst gestellt, die ‘Atlantic Companion’ wurde durch das neugebaute Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Star’ ersetzt. – Über das Kap der Guten Hoffnung/Südafrika führte die letzte Reise der ‘Atlantic Companion’ zum Abwracken in Alang/Indien, wo die ‘Atlantic Companion’ am 12.09.15 auf den Strand gefahren wurde.

Nach Angaben der Reederei Atlantic Container Line (ACL) werden die fünf bisherigen RoRo/Containerschiffe (‘Atlantic Cartier ‘, ‘Atlantic Companion ‘, ‘Atlantic Compass’, ‘Atlantic Concert ‘ und ‘Atlantic Conveyor’) ab Sommer 2015 sukzessive durch Neubauten ersetzt. – Die Namen der fünf neuen CONRO-Schiffe sind laut Mitteilung der Reederei ACL: ‘Atlantic Star’, ‘Atlantic Sail’, ‘Atlantic Sea’, ‘Atlantic Sky’ und ‘Atlantic Sun’. – Der offizielle Stapellauf der ‘Atlantic Star’ erfolgte nach Aussage der Reederei ACL am 27.01.15 auf der staatseigenen Werft Hudong Zhonghua Shipbuilding (HZS) in China. – Das erste ACL G4 Schiff wird, nach Aussage der Reederei ACL, im Sommer 2015 in Service geben, alle zwei Monate soll dann die Indienststellung eines weiteren Schwesterschiffes erfolgen, bis die gesamte ACL-Flotte der fünf Schiffe ersetzt ist. – Alle fünf Schiffe sollen voraussichtlich noch in 2015 ausgeliefert werden.
Hamburg: Reederei ACL kündigt den Ersatz der ‘Atlantic Companion’ durch die neugebaute ‘Atlantic Star’ an

Für das Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Companion’ (IMO-Nr.: 8214152, MMSI: 265142000, Rufzeichen: SKPE, Flagge: Schweden, Baujahr: 1984, Länge: 292 Meter) geht der Einsatz bei der Reederei Atlantic Container Line (ACL) offensichtlich in Kürze zu Ende, wie von der Reederei ACL auf deren Website am 06.07.15 berichtet wird.- Die ‘Atlantic Companion’ soll durch das neugebaute Ro/Ro-Containerschiff ‘Atlantic Star’ (IMO-Nr.: 9670573, MMSI: ?, Rufzeichen: ?, Flagge: Groß Britannien, Baujahr: 2015, Länge: 296 Meter) ersetzt werden.

Bis zur Indienststellung der ‘Atlantic Star’ von der Reederei ACL im Herbst 2015 werden die Fahraufträge der ‘Atlantic Companion’ durch das von der ACL gecharterte Containerschiff ‘Northern Delegation’ übernommen. – Möglicherweise(!) handelt es sich dabei um das Containerschiff ‘Northern Delegation’ (IMO-Nr.: 9346005, MMSI: 636091524, Rufzeichen: A8PA7, Flagge: Liberia, Baujahr: 2008, Länge: 231 Meter), das auch unter dem Namen ‘CCNI Valparaiso’ bekannt ist.

Weitere Details zu den neuen CONRO-Schiffen der Reederei ACL aus dem Web: Die fünf neuen CONRO-Schiffen der Reederei ACL haben eine Länge von 296 Metern, eine Breite von 37,6 Metern und einen maximalen Tiefgang von 11,5 Metern. – Die CONRO-Schiffe können je 3800 TEUs (TEU: Twenty-foot Equivalent Unit, Standardcontainer) laden und haben zudem 28900 Quadratmeter RORO-Fläche, mit einer Kapazität für 1307 Fahrzeuge.

Auch die IMO-Nummern der fünf neuen CONRO-Schiffen der Reederei ACL sind inzwischen bekannt gegeben worden:

Atlantic Star’, IMO-Nummer: 9670573, MMSI: noch nicht bekannt, Rufzeichen: noch nicht bekannt, Baujahr: 2015, Flagge: Groß Britannien, Länge: 296 Meter

Atlantic Sail’, IMO-Nummer: 9670585

Atlantic Sea’, IMO-Nummer: 9670597

Atlantic Sky’, IMO-Nummer: 9670602

Atlantic Sun’, IMO-Nummer: 9670614

 

Für die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen – weltweit!

One Response to Fahrtroute Hamburg – Halifax/Kanada und USA (Ostküste) (ACL)

  1. Pingback: Neuer möglicher Atomfrachter der ACL in Dienst gestellt (2016) | Atomtransporte durch Hamburg stoppen!

Comments are closed.