Ex Atomfrachter der Reederei MACS in Brand!

Es scheint, das wir beim jetzigen Schiffsbrand in der deutschen Bucht erneut „Glück“ haben. Das Schiff die „Purple Beach“ der Rederei MACS fuhr in der Vergangenheit auf der Uranerzkonzentrat Transport-Route Walvis-Bay / Namibia nach Hamburg, und hatte dieses auch geladen.
Zur Zeit fährt es für die Reederei MACS auf der Route “MACS Transatlantic” zwischen Europa/Groß Britanninen (u.a. Bremen) und Mexiko/US-amerikanischer Golfküste. Was es auf dieser Route geladen hat ist uns nicht bekannt.
atomfrachtschiffe/fahrtroute-walvis-baynamibia-hamburg

Schiffe der MACS fahren regelmäßig und planmäßig über Walvis-Bay / Namibia nach Hamburg und transportieren Uranerzkonentrat welches dann weiter nach Narbonne-Malvési in Südfrankreich per Zug transportiert wird. Auswertung_Uranerzkonzentrat-Transporte-in-den-Hafen-von-Hamburg-II-Absenderhafen.pdf

Die Mehrzweckfrachter der MACS können in ihren getrennten Laderäumen
gleichzeitig Schüttgut, Stückgut, wie auch Container befördern. Somit ist zu klären ob auch Düngemittel wie bei dem Unfallschiff „Purple Beach“ gleichzeitig mit Uranerzkonzentrat transportiert wird.

Vor fast genau 2 Jahren brannte der Atomfrachter Atlantic Cartier am 1.5.13.
Entging-Hamburg-am-1.-Mai-nur-knapp-einer-Atomkatastrophe_Schiffsbrand_Atlantic-Cartier.pdf

Gestern noch (26.5.15) legte der Atomfrachter Sheksna mit 14 Containern Uranerzkonzentrat am Süd-West Terminal der Firma C.Steinweg an. Dort werden auch die Atomfrachten der MACS Rederei umgeschlagen.
atomtransport-mit-der-sheksna-am-26-5-in-hamburg-erwartet/ ;
atomtransporte-hamburg-stoppen.de/2015/05/atomschiff-sheksna-mit-14-uran-container

Dieser Unfall zeigt einmal mehr, Es gibt keine absolute Sicherheit.
Wir fordern die sofortige Stillegung aller Atomanlagen Weltweit!
Wir fordern die sofortige Endwidmung aller Häfen und Städte für
Atom-Transporte!

 

Weiteres zum Schiff:

Der Mehrzweckfrachter ‘Purple Beach’ (IMO-Nr.: 9138135 , MMSI: 538090223, Rufzeichen: V7FK3, Flagge: Marshall Islands(MH), Baujahr:1998, Länge: 192 Meter) der Hamburger Reederei MACS Maritime Carrier Shipping (MACS) hatte, nach den vorliegenden Daten, zuletzt Uranerzkonzentrat (“Yellow Cake”) über den Hafen von Walvis Bay/Namibia am 29.04.13 in den Hafen von Hamburg befördert. – Im Zeitraum zwischen Februar 2014 und Januar 2015 wurde die ‘Purple Beach’ (bis zum Oktober 2014 auch die ‚Amber Lagoon‘) in den Fahrplänen der Reederei Gulf Africa Line (GAL) im Seeverkehr zwischen der östlichen US-Golfküste und Namibia sowie der Republik Südafrika aufgelistet.
Danach wechselten die beiden Mehrzweckfrachter ‘Purple Beach’ und ‚Amber Lagoon‘ der Reederei MACS offensichtlich in den Service „MACS Transatlantic“ zwischen Groß Britannien (UK)/Nordwesteuropa und der amerikanischen Ost- und Golfküste/Mexiko. – In der “MACS Transatlantic Westbound Schedule” mit Stand vom 14.04.15 wurden die beiden Mehrzweckfrachter ‘Purple Beach’ und ‚Amber Lagoon‘ bereits aufgeführt.

Die Hamburger Reederei MACS Maritime Carrier Shipping gab am 03.12.14 in einer Pressemitteilung mit dem Titel „New Multipurpose Service MACS Transatlantic“ bekannt: Die Reederei MACS Maritime Carrier Shipping richtet mit dem „MACS Transatlantic“ ab Januar 2015 eine monatliche „Mehrzweck-„Verbindung zwischen Groß Britannien (UK)/Nordwesteuropa und der amerikanischen Ost- und Golfküste/Mexiko ein.
Akzeptiert werden für die Beförderung auf der neuen Route “MACS Transatlantic” Stückgut, Schienenfahrzeuge, Stahlprodukte, Projektladung, Massenguteinheiten und Container.
Die geplante Rotation des “MACS Transatlantic” lautete: Altamira/Mexiko, New Orleans/USA, Houston/USA, Rotterdam/Niederlande, Immingham/Groß Britannien, Bremen/Deutschland, Antwerpen/Belgien, Bilbao/Spanien.
Die Reederei MACS setzt zur Zeit die beiden Mehrzweck-Frachtschiffe ‚Amber Lagoon‘ (IMO-Nr.: 9138123, MMSI: 538090116, Rufzeichen: V7FS4, Flagge: Marshall Islands, Baujahr 1997, Länge: 192,3 Meter) und ‚Purple Beach‚ (IMO-Nr.: 9138135, MMSI: 538090223, Rufzeichen: V7FK3, Flagge: Marshall Islands, Baujahr 1998, Länge: 192 Meter) für den “MACS Transatlantic” ein. Die beiden Frachtschiffe sind jeweils mit eigenen Kränen ausgestattet sind, die bis zu 110 t heben können.
Laut der aktuellen Segelliste „MACS Transatlantic Westbound Schedule“
der Reederei MACS mit Stand vom 19.05.15 werden mit den beiden Mehrzweck-Frachtschiffen ‚Amber Lagoon‘ und ‚Purple Beach‘ in Deutschland offensichtlich nur die Häfen in Brake und Bremerhaven angelaufen, im Hafen von Bremen wird dagegen zur Zeit kein Eintreffen angekündigt.
Einen eindrucksvollen Bericht mit mehreren Fotos zu der Havarie und dem Brand der ‘Purple Beach’ am 27.05.15 westlich der Insel Helgoland, auf dem offensichtlichen Weg nach Brake an der Unterweser, gibt es im Internet (allerdings nur auf englischer Sprache) unter: http://gcaptain.com/purple-beach-hazardous-smoke-engulfs-ship-off-germany-incident-photos/

This entry was posted in Atom-Transporte, Bremen, Hamburg, Namibia-HH, Süd-West Termina, Zwischenfälle-Unfälle and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Ex Atomfrachter der Reederei MACS in Brand!

  1. Pingback: Ehemaliges Uranschiff in der Nordsee havariert | blogs.ausgestrahlt

Comments are closed.